エキシビション
2007/05/05 - 2007/07/29
Minoritenkloster Tulln
Sammlung Infeld
Die Kunst der Verführung. Von Schiele bis Warhol
Warhol, Schiele, Helnwein, Rainer, Mel Ramos, Picasso, Bellmer, Janssen, Gütersloh, Hrdlicka...

Minoritenkloster Tulln, 5. Mai bis 29. Juli 2007
täglich außer Montag von 10.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag bis 21.00 Uhr
zur Ausstellung wird ein Katalog erscheinen.
Das Tullner Minoritenkloster hat sich nach seinen großen Ausstellungen über Egon Schiele, Alfons Walde, Albin Egger-Lienz, Friedensreich Hundertwasser oder zuletzt über das Biedermeier bereits weit über die Grenzen Niederösterreichs einen Namen gemacht und sich als großartiges Ausstellungszentrum etabliert.
Von 5. Mai bis 29. Juli 2007 gibt es im Minoritenkloster Tulln eine für diese Örtlichkeit eher außergewöhnliche Ausstellung zu sehen. "KUNST DER VERFÜHRUNG" zeigt erotische Werke von international berühmten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Es werden insbesondere Werke aus dem Fundus der Sammlung Infeld von Warhol, Schiele, Gütersloh, Hrdlicka, Valazza, Mel Ramos, Helnwein, Picasso sowie Hundertwasser und vielen anderen präsentiert. Der Bogen spannt sich von den Ansichten der alltäglichen, durchschnittlichen Liebe, über deren Abweichungen, Verwirrungen, Perversionen, Phantasien bis hin zu ihren unendlichen Grenzbereichen.
KUNST DER VERFÜHRUNG

Von Schiele bis Warhol
5. Mai bis 29. Juli 2007
Minoritenkloster Tulln
Täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr




トップに戻る